BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Abwasserbeseitigung im Außenbereich

Zur Behandlung von häuslichem Abwasser im Außenbereich werden Kleinkläranlagen gebaut. Der Bau dieser Anlagen bedarf einer Genehmigung. Für die Einleitung der gereinigten Abwässer, d.h. für die Gewässerbenutzung ist eine Erlaubnis erforderlich.

Genehmigungs- und Erlaubnisverfahren für Kleinkläranlagen
Anträge sind schriftlich über Ihre Ortsbehörde an den Kreis Warendorf, Amt für Umweltschutz, Waldenburger Str. 2, 48231 Warendorf zu richten.

Wartung von Kleinkläranlagen – Fachkunde
Die regelmäßige Wartung von Kleinkläranlagen ist wichtig für eine optimale Reinigungsleistung der Anlagen und somit für den Gewässerschutz.

Nach den Regeln der Technik (z. B. DIN 4261 Teil 1 "Kleinkläranlagen – Anlagen zur Schmutzwasservorbehandlung") ist die regelmäßige Wartung durch einen Fachkundigen durchzuführen.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit dem Erlass vom 18.09.2008 erstmalig Anforderungen an den Fachkundigen – die Person, die die Wartung durchführt – formuliert. Fachkundig für die Wartung von Kleinkläranlagen sind danach Personen, die einen Fachkundekurs besucht haben und im Besitz eines Fachkundenachweises sind.

Seit dem 01.01.2011 dürfen Kleinkläranlagen im Kreis Warendorf nur noch von fachkundigen Personen gewartet werden.

Firmen mit fachkundigen Mitarbeitern, die gegenüber dem Kreis Warendorf den Fachkunde-Nachweis erbracht haben, können Sie unter Formulare --> Tabelle der Fachkundigen entnehmen.

Rechtsgrundlage

  • Wasserhaushaltsgesetz, Landeswassergesetz

Formulare

Unterlagen

  • Antragsvordruck
  • Beschreibung des Vorhabens
  • Grundkartenausschnitt i.M. 1:25.000
  • aktuelle Flurkarte i.M. 1:2.000
  • Lageplan i.M. 1:500
  • Systemzeichnung/Datenblatt der Kleinkläranlage

Kosten

Die Gebühren richten sich nach den einzelnen Genehmigungs- und Erlaubnistatbeständen. Sie betragen zwischen 100 € und 700 €.

Zuständige Organisationseinheit

Es hilft Ihnen weiter

Abwasserbeseitigung im Außenbereich Zur Behandlung von häuslichem Abwasser im Außenbereich werden Kleinkläranlagen gebaut. Der Bau dieser Anlagen bedarf einer Genehmigung. Für die Einleitung der gereinigten Abwässer, d.h. für die Gewässerbenutzung ist eine Erlaubnis erforderlich.

Genehmigungs- und Erlaubnisverfahren für Kleinkläranlagen
Anträge sind schriftlich über Ihre Ortsbehörde an den Kreis Warendorf, Amt für Umweltschutz, Waldenburger Str. 2, 48231 Warendorf zu richten.

Wartung von Kleinkläranlagen – Fachkunde
Die regelmäßige Wartung von Kleinkläranlagen ist wichtig für eine optimale Reinigungsleistung der Anlagen und somit für den Gewässerschutz.

Nach den Regeln der Technik (z. B. DIN 4261 Teil 1 "Kleinkläranlagen – Anlagen zur Schmutzwasservorbehandlung") ist die regelmäßige Wartung durch einen Fachkundigen durchzuführen.

Das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit dem Erlass vom 18.09.2008 erstmalig Anforderungen an den Fachkundigen – die Person, die die Wartung durchführt – formuliert. Fachkundig für die Wartung von Kleinkläranlagen sind danach Personen, die einen Fachkundekurs besucht haben und im Besitz eines Fachkundenachweises sind.

Seit dem 01.01.2011 dürfen Kleinkläranlagen im Kreis Warendorf nur noch von fachkundigen Personen gewartet werden.

Firmen mit fachkundigen Mitarbeitern, die gegenüber dem Kreis Warendorf den Fachkunde-Nachweis erbracht haben, können Sie unter Formulare --> Tabelle der Fachkundigen entnehmen.

Rechtsgrundlage

  • Wasserhaushaltsgesetz, Landeswassergesetz

Formulare

  • Antragsvordruck
  • Beschreibung des Vorhabens
  • Grundkartenausschnitt i.M. 1:25.000
  • aktuelle Flurkarte i.M. 1:2.000
  • Lageplan i.M. 1:500
  • Systemzeichnung/Datenblatt der Kleinkläranlage
Die Gebühren richten sich nach den einzelnen Genehmigungs- und Erlaubnistatbeständen. Sie betragen zwischen 100 € und 700 €. Kleinkläranlagen, Kläranlagen, Häusliches Abwasser https://serviceportal.kreis-warendorf.de:443/dienstleistungen/-/egov-bis-detail/dienstleistung/266/show
Amt für Umweltschutz und Straßenbau
Waldenburger Str. 2 48231 Warendorf
Telefon 02581 53-6600
Fax 02581 53-6699

N.

N.

02581 53-6617

Herr

Guido

Fiebig

E2.123 (Warendorf - Kreishaus, 2. Etage)

02581 53-6612
guido.fiebig@kreis-warendorf.de

Herr

Axel

Flöter

E2.111 (Warendorf - Kreishaus, 2. Etage)

02581 53-6614
axel.floeter@kreis-warendorf.de

Herr

Holger

Schramm

E2.123 (Warendorf - Kreishaus, 2. Etage)

02581 53-6613
holger.schramm@kreis-warendorf.de

Frau

Monika

Fartmann

E2.119 (Warendorf - Kreishaus, 2. Etage)

02581 53-6616
monika.fartmann@kreis-warendorf.de