Identitätsbescheinigung für Flurstücke

Über längere Zeiträume können sich Flurstücke als Folge von Baumaßnahmen, Grunderwerb etc. und der damit verbundenen Vermessungen in ihrer Form und Bezeichnung im Liegenschaftskataster verändert haben.
Hierdurch lassen sich z.B. im Grundbuch eingetragene Rechte nicht mehr der aktuellen Situation zuordnen. Eine Identitätsbescheinigung stellt dann dar, welche aktuellen Flurstücke von diesem Recht betroffen sind.

Antragstellung:
Ein Antrag auf Erteilung einer Identitätsbescheinigung kann nur schriftlich gestellt werden.

Rechtsgrundlage

  • Gesetz über die Landesvermessung und das Liegenschaftskataster (Vermessungs- und Katastergesetz - VermKatG NRW)

  • Gebührenordnung für das amtliche Vermessungswesen und die amtliche Grundstückswertermittlung in Nordrhein-Westfalen (Vermessungs- und Wertermittlungsgebührenordnung - VermWertGebO NRW)

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

Die Gebühren richten sich nach dem Zeitaufwand.


Benötigte Unterlagen

Hilfreich ist ein Grundbuchauszug - Abteilung II.


Zuständiges Amt:

Amt für Geoinformation und Kataster
Waldenburger Str. 2,
48231 Warendorf   Karte

E-Mail: geodatenzentrum@kreis-warendorf.de

Es hilft Ihnen weiter: