Großraum- und Schwerlastverkehr

Wenn das Fahrzeug ladungsbedingt breiter als 2,55 m oder höher als 4 m ist, darf es nur mit einer Ausnahmegenehmigung verkehren (für zum Zwecke der Land- und Forstwirtschaft eingesetzte Fahrzeuge gelten andere Abmessungen).

Der Verkehr mit Fahrzeugen und Zügen, deren Abmessungen, Achslasten oder Gesamtgewichte (bereits ohne Ladung) die gesetzlich allgemein zugelassenen Grenzen tatsächlich überschreiten, ist erlaubnispflichtig. Das gilt auch für den Verkehr mit Fahrzeugen, deren Bauart dem Führer kein ausreichendes Sichtfeld lässt.

Für die Erteilung der Ausnahmegenehmigung bzw. der Erlaubnis ist das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr zuständig, es sei denn, der Verkehr beginnt oder das Unternehmen hat seinen Sitz in den Städten Ahlen, Beckum, Oelde oder Warendorf. Diese Städte sind selbst Genehmigungs-/Erlaubnisbehörde.
Das Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr ist jedoch stets zuständig, wenn eine Ausnahmegenehmigung nach § 70 StVZO erforderlich ist, weil bereits das Fahrzeug mit seinen Abmessungen oder Gewichten von den Vorschriften der StVZO abweicht.


Rechtsgrundlage

  • §§ 18 Abs. 1 Satz 2, 22 Abs. 2-4, 29 Abs. 3 und 46 Abs. 1 Nr. 5 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)


Formulare

Ihr Weg zur Antragstellung


Gebühren

30,00 € bis 2.301,00 € je nach Aufwand


Benötigte Unterlagen

auf Anfrage (Antragsformular für Großraum- und Schwertransporte s. unten)


Zuständiges Amt:

Verkehrssicherung / Verkehrslenkung
Waldenburger Str. 2,
48231 Warendorf   Karte

E-Mail: lena.schroeder@kreis-warendorf.de

Es hilft Ihnen weiter:

Herr Pascal Thier

 pascal.thier@kreis-warendorf.de
 02581 53-3613
 02581 53-93613

Frau Ella Dück

 ella.dueck@kreis-warendorf.de
 02581 53-3615
 02581 53-93615

Herr Alexander Dück

 alexander.dueck@kreis-warendorf.de
 02581 53-3614
 02581 53-93614