BIS: Templatebasierte Anzeige (alt)

 

Abmeldung / Stilllegung eines Fahrzeugs

Die Abmeldung eines Fahrzeugs kann in den Zulassungsstellen in Beckum und Warendorf, aber auch in den Bürgerbüros Ihrer Ortsbehörde erfolgen (außer bei der Stadt Warendorf). Ob dieser Service aktuell in den Bürgerbüros angeboten wird, erfragen Sie bitte vorab direkt bei dem Bürgerbüro Ihres Wohnortes.

Die Siegel dürfen vorab nicht von den Kennzeichen entfernt werden. Wenn dies der Fall ist, behalten wir uns vor die Kennzeichen für eine Dauer von 10 Jahren zu sperren.

Nach erfolgter Abmeldung erhalten Ihre Kfz-Versicherung und das Hauptzollamt automatisch eine entsprechende Mitteilung von uns.

Die Abmeldung wird auf der Rückseite der Zulassungsbescheinigung Teil 1 vermerkt. Sollte das Fahrzeug verkauft werden, geben Sie dem neuen Eigentümer bitte die Zulassungsbescheinigungen Teil 1 und Teil 2 mit, da diese für die Ummeldung des Fahrzeugs auf einen neuen Halter benötigt werden.

Nach der Abmeldung ist eine Rückfahrt mit dem abgemeldeten Fahrzeug bis 24.00 Uhr des Abmeldetages möglich, sofern diese Fahrt von der Fahrzeug-Haftpflichtversicherung abgedeckt ist. Mit der Rückfahrt ist die direkte Fahrt von der Zulassungsstelle zum Bestimmungsort gemeint. Umwege und Fahrten zu sonstigen privaten Zwecken sind nicht genehmigt.

Seit dem 01.01.2015 können Fahrzeuge, die nach diesem Datum zugelassen wurden und deren Zulassungsbescheinigung Teil 1 und die Kennzeichen über einen Sicherheitscode verfügen, Online abgemeldet werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Zulassungsstelle unter der Rubrik Online-Zulassung (iKfz).

 

Rechtsgrundlagen (Allgemein)

  • §14 Abs. 1 Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV)

Unterlagen

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Kennzeichen (zwingend erforderlich!!!)
  • Bei der Verschrottung Ihres Fahrzeuges ein Verwertungsnachweis (Diesen erhalten Sie vom Verwertungsbetrieb bei dem Sie das Fahrzeug entsorgt haben.)

Kosten

7,80 €

Zuständige Organisationseinheiten